Neuzugänge im August und September

Hallihallo ihr Lieben!
Da ich den Rückblick in den August letzten Monat irgendwie verpeilt habe, zeige ich euch heute die Neuzugänge aus den letzten beiden Monaten.

Nachdem der September wirklich extrem gut angefangen hatte und ich mich wirklich zurückgehalten habe, kamen die Taschenbuchtage. Mal im Ernst... WIESO?! Die haben nicht nur meine Nerven sondern auch meine Zurückhaltung aufs äußerste strapaziert. Ich hätte an einem Tag locker 15 Bücher mitnehmen können. Aber nein! Ich habe mich doch ein bisschen zurückgehalten. Auch wenn ich nicht weiß, wieso ich eigentlich extra nach Köln gefahren bin, wo ich doch wusste, dass ich nicht mit leeren Händen nach Hause kommen werde. Hach....



1. Der Winterpalast von Eva Stachniak
Geheime Gänge, verdeckte Türen, dunkle Nischen: Als die Waise Varvara als Dienstmädchen in den Winterpalast kommt, lernt sie schnell, sich ihre Verschwiegenheit und ihren aufmerksamen Blick zunutze zu machen. Keine Intrige, die ihr entginge, kein Getuschel, das ihren Ohren verborgen bliebe. Schnell wird sie zu einer der wichtigsten „Spioninnen“ im Palast. Als die junge Sophie von Anhalt-Zerbst – die spätere Katharina die Große – an den Hof kommt und auf dem Weg zur Macht eine Verbündete braucht, wird Varvara ihre engste Vertraute. Schließlich erklimmt Katharina den Zarenthron – aus der unerfahrenen Fremden wird eine der mächtigsten Frauen ihrer Zeit.

2. Skulduggery Pleasant - Der Gentleman mit der Feuerhand von Derek Landy
Okay, es kommt gelegentlich vor, dass er den Kopf verliert (seinen jetzigen hat er beim Pokern gewonnen), aber er ist weit mehr, als es den Anschein hat - was gut so ist, da er genau genommen lediglich ein Skelett ist. Skulduggery mag lange tot sein, aber er ist ein Zauberer, der sein Grab mal kurz verlassen hat, um die Welt vor dem Bösen zu retten. Dazu braucht er die Hilfe einer neuen Partnerin: Stephanie, 12 Jahre alt und die reinste Unschuld. Du hast's erfasst: Sie sind die Helden.



3. The Sin Eater's Daughter von Melinda Salisbury
A startling, seductive, deliciously dark debut that will shatter your definition of YA fantasy. Sixteen-year-old Twylla lives in the castle. But although she's engaged to the prince, no one speaks to her. No one even looks at her. Because Twylla isn't a member of the court. She's the executioner.As the goddess-embodied, Twylla kills with a single touch. So each week, she's taken to the prison and forced to lay her hands on those accused of treason. No one will ever love her. Who could care for a girl with murder in her veins? Even the prince, whose royal blood supposedly makes him immune to her touch, avoids her.But then a new guard arrives, a boy whose playful smile belies his deadly swordsmanship. And unlike the others, he's able to look past Twylla's executioner robes and see the girl, not the goddess. Yet a treasonous romance is the least of Twylla's problems. The queen has a plan to destroy her enemies-a plan that requires an unthinkable sacrifice. Will Twylla do what it takes to protect her kingdom? Or will she abandon her duty in favor of a doomed love?

4. The Sleeping Prince von Melinda Salisbury
Ever since her brother Lief disappeared, Errin's life has gone from bad to worse. Not only must she care for her sick mother, she has to scrape together rent money by selling illegal herbal cures. But none of that compares to the threat of the vengeful Sleeping Prince whom the Queen just awoke from his enchanted sleep.

When her village is evacuated as part of the war against the Sleeping Prince, Errin is left desperate and homeless. The only person she can turn to is the mysterious Silas, a young man who buys deadly poisons from Errin, but won't reveal why he needs them. Silas promises to help her, but when he vanishes, Errin must journey across a kingdom on the brink of war to seek another way to save her mother and herself. But what she finds shatters everything she believed about her world, and with the Sleeping Prince drawing nearer, Errin must make a heartbreaking choice that could affect the whole kingdom.

1. MUC von Anna Mocikat
Schon als kleines Mädchen träumte Pia von der sagenumwobenen Stadt MUC, die irgendwo nördlich ihres abgeschiedenen Alpendorfes liegen soll. Jetzt, als Erwachsene, erträgt sie die Enge und Borniertheit ihrer Heimat nicht mehr und macht sich auf den Weg in die legendäre Stadt. Doch die dschungelartige Wildnis, in die sich das Alpenvorland nach der großen Katastrophe vor 100 Jahren verwandelt hat, ist gefährlich. Und auch MUC selbst entpuppt sich nicht als das Paradies, das Pia sich vorgestellt hat.

2. Manche mögen Reis von Susanne Vehlow
Susanne Vehlow kann es immer noch kaum fassen: Zusammen mit ihrer Familie ist sie nach Schanghai gezogen, um dort an der deutschen Schule zu unterrichten. Sie erzählt von merkwürdigen Gesundheitschecks und bedenklichen Röntgenräumen ohne Türen. Von den gewöhnungsbedürftigen Einkäufen im Riesensupermarkt, in dem man neben Schweinefüßen und Suppenschildkröten auch Entenzungen ergattern kann. Von Klassenfahrten zu den Shaolin-Mönchen und zu Reisterrassen. Und vom kollektiven Powernapping bei Ikea. Kurz: Eine umwerfende Erfahrung, mitten unter Chinesen zu leben!


3. Anatomie des Verbrechens von Val McDermid
In ihren Romanen schreibt Val McDermid seit Jahren vom unvorstellbar Bösen. Jetzt geht sie zum ersten Mal realen Verbrechen auf den Grund und schildert die Methoden der Forensik von ihren Anfängen bis an die Grenzen künftiger Wissenschaft und Technologie. Denn die Toten sprechen. Denen, die genau hinhören, erzählen sie alles über sich: woher sie kommen, wie sie lebten, wie sie starben – und wer sie umgebracht hat. Wie minimal die Spur auch sein mag, dem scharfen Blick der Gerichtsmedizin entgeht nichts...

4. The Accident Season von Moïra Fowley-Doyle
The accident season has been part of seventeen-year-old Cara's life for as long as she can remember. Towards the end of October, foreshadowed by the deaths of many relatives before them, Cara's family becomes inexplicably accident-prone. They banish knives to locked drawers, cover sharp table edges with padding, switch off electrical items - but injuries follow wherever they go, and the accident season becomes an ever-growing obsession and fear.

But why are they so cursed? And how can they break free?



So! Das wären die Neuzugänge der letzten beiden Monate gewesen. Was ist bei euch so alles eingezogen und versucht ihr euch auch zurückzuhalten und dann klappt es doch nicht?


1 Kommentar:

  1. Die Taschenbuchtage sind wirklich sehr gemein. Da versuche ich dann auch immer, mich selbst von der Buchhandlung fernzuhalten, aber oft bin ich doch zu neugierig. Ich scheine aber immer erst dann zu kommen, wenn das beste schon weg ist, darum endet das immer mit sehr wenigen oder gar keinen neuen Büchern.
    Den ersten Skulduggery Band habe ich schon seit Jahren hier liegen, weil ich warten wollte, bis die Reihe abgeschlossen ist, aber sie ist doch länger geworden als ich damals dachte. "MUC" habe ich auch hier liegen und hätte es letztens fast angefangen, aber dann kam doch was anderes dazwischen. Wie das halt so ist... :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen