Nach der Messe ist vor der Messe - Teil 2

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr hier lesen könnt, war der Mittwoch ein lustiger, entspannter Tag, wenn auch mit einer kleinen Enttäuschung (die ich wieder wett machen konnte, aber dazu darf/kann ich noch nichts verraten :D)

Samstag bin ich alleine auf die Buchmesse gefahren. Nachdem der Zug Verspätung hatte und ich nur haarknapp den Anschluss erwischt habe, war ich schon um 9:20 auf dem Messe Gelände. Ganz schnell alles abgeben bis auf den Rucksack mit den zu signierenden Büchern und auf ins Getümmel! Es war so unheimlich voll!!! Aber naja.. Ich wollte als erstes ein paar Goodies holen die im Laufe der Woche vielleicht hier verlost werden (guckt doch einfach mal ein paar mal vorbei :D), also los gehts! Nachdem ich alles geholt hatte, was unbedingt in die Goodie-Tüte musste, bin ich auf zum Stand vom Fischer Verlag in Halle 3.1. Dort hat Kiera Cass um 11h signiert. Obwohl es erst 10h war, war die Schlange schon um zwei Standecken lang. Das sie noch so lang wurde, dass bald niemand mehr aufgenommen wurde, war schon echt extrem!

In der Schlange stehend, habe ich zwei total liebe Österreicher kennengelernt die extra aus Wien angeflogen waren, Lisa und Michael. Nachdem wir gemerkt haben, dass wir zu den gleichen Autoren wollten, sich zwei davon jedoch überschnitten haben, haben wir abgemacht, dass ich am Teri Terry Stand warte und für sie einen Platz freihalte :D

Um kurz vor 11 ging es dann mit der Signierstunde los. Es ging wirklich extrem schnell! Um 11:15 waren wir schon fertig! Es war etwas wie Massenabfertigung. Buch her, Signiert, Foto, weiter. Dieser Stress wurde weniger von der Autorin gemacht, als vom Verlag. Das war sehr schade, da wir ja nicht ständig die Chance haben Kiera Cass persönlich zu treffen.
Kurz von Lisa und Michael verabschiedet, schnell runter zu Ursula Poznanski!! Diese war gerade im Interview mit einer Dame von der SZ. Sie machte einen total sympathischen Eindruck, auch wenn ich irgendwie das Gefühl hatte, das sie gar nicht so viel über Layers reden wollte, um nicht zu viel zu verraten. Das Gefühl hatte die Dame scheinbar auch und hat versucht immer mehr Info rauszubekommen. Dabei hat sie auch ein bisschen gespoilert.. Vielen Dank dafür! :D Danach hat sie noch signiert! der Andrang war zwar ziemlich gross, aber da ich relativ spät dort war, war ich ganz hinten und konnte mich so in der Schlange etwas weiter vorne platzieren :P

Kaum aus der Schlange (das war anstrengend.. aber es geht noch schlimmer wie ich es später erfahren werde..), ging es auf zum Coppenrath Verlag, wo Teri Terry signieren sollte. Ich war viel viel viel zu früh da, die Schlange war noch nicht vorhanden, weshalb ich erst noch mal ein bisschen durch die Halle gewandert bin. Als ich dann zum Coppenrath Stand zurückkam, hatte sich wenigstens schon eine Schlange gebildet, wo ich mich dann prompt anstellte. Hinter mir war eine Frau mit ihrer Tochter da, mit denen ich mich in der Wartezeit sehr gut unterhalten habe. Als Teri Terry dann begann zu signieren, waren Lisa und Michael nirgends zu sehen. Nach 10 Minuten war ich dran. Ich hatte alle Bücher mitgebracht, bis auf Gelöscht, welches ich als ebook gelesen habe. Dieses konnte man Gott sei Dank dort kaufen. So wurden alle vier Bücher von einer unheimlich netten Teri Terry signiert. Ich Dummkopf habe es natürlich geschafft, vor lauter Aufregung kein Foto mit ihr zu machen... 

Da ich wusste, dass Lisa und Michael bei cbt/cbj sind um Nacht ohne Sterne von Gesa Schwartz signieren zu lassen, bin ich dort ganz schnell hin. Leider waren die beiden nicht da bzw. schon wieder weg. Da hab ich mich spontan selbst in die Reihe gestellt und mir eine Autogrammkarte signieren lassen. :)
So, bis hier hin war es das erst einmal. Teil 3, welcher noch mehr tolle Leute, das LB-Lesertreffen und noch ein paar andere Autoren umfasst, folgt :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen