Nach der Messe ist vor der Messe - Teil 1

Hallo ihr Lieben!

Am Mittwoch war es soweit: meine aller erste Buchmesse! Morgens um kurz nach 7 ging der Zug in Richtung Frankfurt, naja, eher gesagt in Richtung Mainz wo wir dann umsteigen mussten. Kurzfristig hatte sich noch eine Freundin von mir angeschlossen!

Ich hatte am Montag geguckt, wer alles Mittwochs da sein würde. Jojo Moyes, am Stand von 11-12h, OK. Also Jojo Moyes Bücher mitgenommen, um sie signieren zu lassen. Ihr könnt euch mein Gesicht vorstellen, als der Termin einfach verlegt wurde.. aber dazu später.


Im Messe Gelände angekommen, haben wir uns auf den Weg zu Halle 3 gemacht. Wir wollten uns systematisch vorarbeiten, was bei der Hallenaufteilung auch relativ gut geht, aber wer macht schon bei so vielen Büchern, das was er sich vorgenommen hat? Wir sind also Reihe für Reihe, Stand für Stand abgegangen, haben uns tolle und weniger tolle Bücher angeguckt und haben ein Probeabo für Landlust und Einfach Hausgemacht abgeschlossen. 4 Zeitschriften umsonst!!!! Hallo? :D Ausserdem liebe ich die Landlust.. so tolle Ideen *_*

Weiter ging es dann nach oben zur Halle 3.1 (obwohl wir noch nicht mit Halle 3.0 fertig waren, Jojo Moyes eben). Dort wurde uns dann am Rowohlt Stand verkündet, dieses Treffen wäre erst morgen. Ich fand das wirklich unverschämt, weil online noch Mittwoch stand und ich eigentlich nur deshalb Mittwochs dort hingefahren bin.. Wie soll man so bitte planen?

Die Enttäuschung und das elende Rumgeschleppe der Bücher, hat die Stimmung nicht gerade verbessert.. BIS wir Ken Follett gesehen haben. Dieser hat im Lesezelt in der Agora ein Interview mit Hephzibah Anderson gegeben. Es ist zwar nicht wirklich mein Genre, aber dieser Mensch ist soo toll! Ich habe immer gedacht er wäre der typische Geschichts-Prof den man hier an der Uni rumrennen sieht. Etwas verschroben, etwas in seiner Welt und etwas.. naja... gewöhnungsbedürftig. Aber überhaupt nicht! Er ist so ein sympathischer Mensch (liegt vielleicht an dem tollen britischen Akzent? :D)! Er ist richtig begeistert von dem was er tut und steckt einen mit seiner Begeisterung an!! Ich bin schon richtig gespannt auf das Spiel. JA, es wird ein Spiel zu Säulen der Erde rauskommen. Was bitte kann ein Autor sich mehr erhoffen als ein Spiel?!
Anschliessend haben wir uns zur ARD-Bühne gesellt, wo der diesjährige Gewinner der Deutschen Buchpreises ein Interview mit Christoph Bungartz führte. Ich war gespannt auf den Autor, der ja nun unheimlich viel Aufmerksamkeit bekommt. Und ehrlich, ich habe selten einen so unsympathischen Menschen gesehen. Ich hab mich irgendwann meinem Essen gewidmet und war froh als die halbe Stunde um war.

Daraufhin wurde Jojo Moyes von Selma Üsük interviewt. Sie war total nett und es war wirklich lustig. Auch wenn die Übersetzung von Frau Üsük oft nicht ganz so toll waren und damit der Witz verloren ging. Ich kann aber sagen: Jojo Moyes ist eine super nette, super lustige Frau, und dass sie sich von ihrem Einkommen einen Massagesessel gekauft hat, den nun nicht nur sie, sondern die ganze Familie und der Postbote nutzt, beweist einmal mehr, das Autoren auch nur ganz normale Menschen sind. :)
Nach dem Interview, wollten wir vielleicht doch noch ein schönes Autogramm bekommen, aber die Pressesprecherin hat dies mit einem "sie hat keine Zeit" verhindert. Schade, trotzdem schön sie gesehen zu haben!
Da wir nun keine Termine mehr hatten, sind wir ein bisschen durch Hallen 4, 5 und 6 geschlendert. Dort war unheimlich wenig los im Vergleich zu Halle 3! Nachdem wir uns hier ein bisschen umgeguckt hatten, sind wir auch direkt zum Hauptbahnhof. Wir waren beide so unheimlich müde, dass wir auf der Stelle hätten einschlafen können, wäre da nicht diese Eiseskälte gewesen.

Um 19:43 ging dann endlich unser Zug in Richtung Bonn. Im Zug, haben wir Goodies, Leseproben, Tüten, etc. organisiert. Und um kurz nach 22h bin ich todmüde ins Bett gefallen. Ein schöner erster Messetag!

1 Kommentar:

  1. Huhu Henny
    Ich hätte dich gerne auf der Messe gesehen, aber Mittwochs war ich noch nicht vor Ort.
    Ich fand die das Gedränge in Halle 3 furchtbar speziell am Samstag o.0 obwohl ich Freitag ja schon etwas überfordert war.
    Aber sonst hat mir meine erste Messe gut gefallen.
    Jojo Moyes habe ich leider nicht gesehen :( Ihre Bücher sind soooo toll <3
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen