Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten 3 von Kerstin Gier

Titel: Smaragdgrün: Liebe geht durch alle Zeiten 3
Autor: Kerstin Gier
Veröffentlicht: 2010
Seitenzahl: 496
Verlag: Arena
Serie: Ja
1. Rubinrot
2. Saphirblau
3. Smaragdgrün
Genre: Fantasy
Preis: 18,99€
Hier Kaufen! 

Zum Cover:
Das Cover ist genau wie die Anderen beiden, sehr kindlich. Die Verzierungen sind schön, aber ich bin kein grosser Fan von Grün... Trotzdem ist das Cover eine schöne Ergänzung zu den ersten beiden Bänden. Die Reihe sieht einfach sehr toll im Regal aus!

Zur Geschichte:
Nachdem sich Gideons Liebe als eine Lüge rausgestellt hat, ist Gwen am Boden zerstört. Die grosse Frage, ob Gideon ihr nur seine Liebe gestanden hat, um sie unter Kontrolle zu behalten, zerreisst sie innerlich und lässt sie an sich zweifeln. Doch dann geschieht etwas, das die Beiden dazu bringt zusammen in die Vergangenheit zu flüchten. Der Ansporn, den Geheimnissen des Grafes und der Loge auf die Spur zu kommen, lenkt Gwen aber Gott sei Dank von ihrem Selbstmitleid ab, denn diese Geheimnisse sind alles andere als ohne...

Meine Meinung:
Ich fand dieses Buch hat der Trilogie noch einmal ein bisschen "aufgeholfen". Es wurde wieder etwas mehr Wert auf die Geheimnisse und Spannung gelegt. Doch leider kam die Spannung nicht ganz auf. Viele wirklich interessante Sachen wurden durch gerede unterbrochen oder schlimme Ereignisse wurden nach zwei Sätzen vergeben. Ich fand die Beziehungen zwischen den Charakteren auch in diesem Buch unheimlich konstruiert und künstlich.
Gwen ist leider immer noch das Dummerchen der Reihe. (Achtung Spoiler!) So wird z.B. James gegen Pocken geimpft um ihn zu retten, aber der Doktor wird nicht davor gewarnt seinen kleinen Sohn vom Pool fern zu halten. Sie denkt scheinbar nicht nach (oder nur so halb). Immer noch unheimlich naiv, so passt Xemerius Aussage: "Es war einmal ein kleines Schaf, das glotzte treu und brav" (S. 380) unheimlich gut um Gwen zu beschreiben.
Gideon empfinde ich immer noch als nerviges Kleinkind, obwohl er erwachsene Entscheidungen getroffen hat. Irgendwie nicht ganz rund.. Ich bin mir immer noch nicht ganz sicher wieso sich Gwen in ihn verliebt. In diesem Band kam leider kein weiterer Grund dazu.
Das Ende kam ziemlich abrupt und lässt viele Fragen offen. So hätte es mich interessiert, was denn die Loge dazu sagt, das der Graf sie Jahrhunderte lang belogen hat. Oder hätte der Magie des Raben etwas mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden könne. Auf der anderen Seite, wurden so offensichtliche Sachen, wie z.B. ein gewisser Schlüssel, endlos lange durchgekaut.
Trotzdem war das Buch ein würdiges Ende für die Trilogie, auch wenn ich das Gefühl hatte, die letzten 100-50 Seiten wurden unter einem riesigen Zeitdruck einfach dahingeklatscht. Die Geschichte ist unheimlich gut durchdacht, die Geheimnisse nicht ganz offensichtlich dargestellt und das bisschen drumherum war auch süss. Leider hätte man die Trilogie gut in einem Buch zusammenfassen können, denn die übermässig grosse Schrift und die ständigen Wiederholungen (muss ich ERNSTHAFT noch im dritten Band erklärt bekommen wer Gwen ist?) haben den Büchern mehr Seiten verpasst als nötig. Aber dreimal ca. 16€ ist eben besser als nur einmal.

Fazit:
Ich bin etwas enttäuscht von dem Ende, da es zu abrupt kam. Trotzdem hab ich mich gefreut, das wieder mehr Wert auf die Geheimnisse gelegt wurde und es nicht nur um die oberflächliche Beziehung zweier Kleinkinder ging.

Kommentare:

  1. Huhu Henny,

    Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass ich mit dem Ende sehr unzufrieden war, weil es so viele Fragen offen gelassen hat.

    Viele Grüße
    Steffi♥

    AntwortenLöschen
  2. Vom Ende war ich auch etwas enttäuscht. War aber froh das es vorbei war, weil es sich für mich etwas gezogen hat, könnte auch an den Wiederholungen gelegen haben ;)

    AntwortenLöschen